Das KitchenAid Artisan 5KWB100 im Test

Wer richtig dicke, belgische Waffeln mag, für den ist das KitchenAid Artisan 5KWB100 eventuell eine Alternative. Mit dem Gerät lassen sich gleichzeitig 2 Waffeln mit 19 Zentimeter Durchmesser backen, welche gleich mehrere Zentimeter dick sind und laut Hersteller trotzdem locker werden sollen. Auch bei 4 Personen, die auf Waffeln warten, hinkt man mit dem Backen nicht hinterher! Das Waffeleisen besteht dabei aus einem schwenkbaren Behälter, in den jeweils auf der Ober- und Unterseite Waffeln eingegossen werden können. Das wuchtige Gerät besteht hauptsächlich aus Edelstahl und Spritzguss-Metall und kommt so auf satte 9 Kilogramm Gewicht. Damit nimmt es in der Küche auch viel Platz weg. Auf der Vorderseite befindet sich ein Display, auf dem die Backzeit mit einem Drehregler eingestellt werden kann.

Beim KitchenAid Artisan 5KWB100 handelt es sich um ein besonders schweres und teures Waffeleisen. Mit rund 300 Euro legt man hier viel Geld auf den Tisch, um 2 Waffeln gleichzeitig backen zu können. Das legt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem Gerät um ein besonders hochwertiges und langlebiges Waffeleisen handelt. Ob das auch tatsächlich zutrifft und ob sich eine solch große Investition auch wirklich lohnt, haben wir für Sie in diesem Test herausgefunden!

Backen mit dem KitchenAid Artisan 5KWB100

Das Waffeleisen muss vor dem Gebrauch zunächst aufgewärmt werden. Das funktioniert mit dem KitchenAid Artisan 5KWB100 in etwa 3 Minuten. Das geht mit anderen Waffeleisen schneller, allerdings sind diese auch deutlich kleiner und es lassen sich viel dünnere Waffeln herstellen. Die Aufwärmzeit ist deswegen sehr gut.

Das Backen mit dem KitchenAid Artisan 5KWB100 ist erst einmal etwas ungewöhnlich: Die Doppelbackform erlaubt es, 2 Waffeln gleichzeitg zu backen, aber nicht nebeneinander, sondern übereinander. Zuerst klappt man also die obere Seite auf und füllt (viel) Teig hinein. Hat man die Form wieder zugeklappt, kann man den Griff an der Vorderseite um 180 Grad drehen und nun die untere Backform auf dieselbe Weise aufklappen. Auch hier lässt sich wieder der Teig einfüllen. Da sehr viel Teig pro Waffel nötig ist, ist es am Anfang etwas schwierig, die richtige Füllmenge zu finden (zumal das vom Teig selbst abhängt). Die ersten 1 bis 2 Waffeln werden deswegen vermutlich bei jedem Benutzer etwas löchrig.

Die Bräunung der Waffeln lässt sich bei dem Gerät durch die Backzeit einstellen. Dazu existiert auf der Vorderseite ein großer Drehregler und ein Display. Die Zeit lässt sich dabei in 15 Sekunden-Schritten einstellen. Ist die Zeit dann abgelaufen, wird ein akustisches Signal ausgegeben. Die Waffeln werden allerdings weiter gebacken, so dass das Waffeleisen manuell abgeschaltet werden muss, um zu verhindern, dass die Waffeln anbrennen.

In unserem Test haben wir gute Ergebnisse bei einer Backzeit von ca. 4 Minuten pro Waffel erhalten. Angesichts der Dicke der resultierenden Waffeln ist das eine gute Zeit.

Die Verarbeitung

Das KitchenAid Artisan 5KWB100 ist wirklich hervorragend verarbeitet. Alles sitzt an seinem Platz, die Materialien wirken hochwertig und edel und nichts wirkt, als würde es nach jahrelangem Gebrauch abgenutzt werden. Was anderes hatten wir aber auch nicht erwartet, schließlich ist der Preis des Gerätes entsprechend hoch. Die Qualität ist absolut mit den Küchengeräten von KitchenAid vergleichbar, die von vielen in höchsten Tönen gelobt werden.

Auch die Antihaft-Beschichtung ist erstklassig. Hier bleibt nichts kleben!

Der Stromverbrauch

Mit 1400 Watt hat das Gerät eine sehr hohe Leistung. Allerdings werden auch gleichzeitig immer 2 Waffeln gebacken, so dass pro Waffel nur mit ca. 700 Watt gerechnet werden kann. Bei einer Backdauer von 4 Minuten und der resultierenden Größe der Waffeln (locker doppelt so groß, wie herkömmliche Waffeln) ist der Stromverbauch als ordentlich anzusehen. Besser machen es nur die Geräte mit 2 Backplatten für dünne Waffeln.

Die Reinigung

Dank der sehr guten Antihaft-Beschichtung und dem Design des Gerätes, das das Herauslaufen von Teig verhindert (sofern nicht zu viel eingefüllt wurde), ist die Reinigung des KitchenAid Artisan 5KWB100 ein Kinderspiel. Die Waffeln lassen sich nach dem Backen praktisch komplett aus dem Waffeleisen lösen, lediglich ein leichter Fettfilm bleibt übrig. Dieser lässt sich dann nach dem Abkühlen des Eisens ganz einfach mit einem Schwamm herausputzen!

Der Geschmack

Entscheidend ist letztendlich der Geschmack und der ist bei den Belgischen Waffeln, die sich mit diesem Gerät herstellen lassen, phenomenal! Die dicken Waffeln sind trotz ihrer Tiefe absolut locker und außen knusprig und perfekt gleichmäßig gebräunt. Wer dünnere Waffeln bevorzugt sollte allerdings auf jeden Fall zu einem anderen Gerät greifen!

Fazit

  • perfekte Belgische Waffeln
  • super Qualität
  • akustisches Signal
  • sehr groß und schwer
  • sehr hoher Preis

Mit dem KitchenAid Artisan 5KWB100 machen Sie nichts falsch, sofern Sie dicke Belgische Waffeln bevorzugen und das nötige Kleingeld haben. Der Preis des Gerätes ist das große Manko.